die Grippe scheint bei uns anzukommen

Modell Grippevirus

Modell Grippevirus

Jeden Tag kommen Menschen mit den unterschiedlichsten Sorgen und Nöten zu uns in die Apotheke. Meist sind es ganz unterschiedliche Dinge.Aber seid ein paar Tagen haben immer mehr Kunden die gleichen Ängste und Fragen.  Man kann es sich wahrscheinlich schon denken, worum es geht:
Die Schweinegrippe ist bei uns angekommen! Naja, nicht direkt als Krankheit, sondern eher als die mögliche Gefahr einer Pandemie in den Medien und dem Bewusstsein der Kunden.

Die häufigsten Fragen die ich bekomme sind: “Wie kann ich mich schützen?“,  “Kann ich geimpft werden?” und “Bekomme ich Tamiflu auch ohne Rezept als Notfallvorrat?”

Nicht nur ich bin derzeit der Meinung, dass eine übertriebene Angst nicht angebracht ist. Trotzdem lohnt es sich sicherlich ein wenig vorzusorgen. In den meisten Fällen bedeutet Vorsorgen, nur die üblichen Hygieneregeln zu beachten:

Die Hände wollen häufig gewaschen werden. Küsse und Händeschütteln sind auch beliebte Einfallstore für Viren.

Aber diese Regeln gelten genauso bei der normalen Grippe oder auch bei anderen Krankheiten wie Durchfall.

Eine Impfung gegen die Grippe hilft zwar wahrscheinlich gegen diesen speziellen Virus aus Mexiko nicht. Da es aber trotzdem jedes Jahr etliche kleinere und größere Grippewellen gibt, ist so eine Impfung trotzdem empfehlenswert. Dies gilt insbesondere für ältere Menschen oder Menschen die ein eingeschränktes Immunsystem haben.

Was sich definitiv nicht lohnt ist ein Privatvorrat an Tamiflu® oder Relenza®.  Diese Medikamente helfen zwar im Fall einer Infektion, sollten aber auch nur dann angewendet werden. Für den Ernstfall gibt es genügend Medikamente für alle. Immerhin gibt es schon seid einigen Jahren Pläne (z.B. hier), was in einem Ernstfall zu tun ist.

Und solange die WHO die pandemische Warnstufe nicht auf 6 erhöht sind hierzulande Atemschutzmasken in unserem Alltag ebenfalls nicht notwendig.

Wer immer ganz genau informiert sein will kann sich auch regelmäßig die Seite vom Robert-Koch-Institut ansehen. Auch bei uns in der Apotheke, in unserem Blog oder auf unserer Webseite unter www.apothekesander.de finden Sie immer aktuelle Informationen

Ach, bevor ich vergesse: Sie dürfen gerne Ihre Bockwurst weiter genießen.  Und genau die werde ich mir nun zum Abendbrot gönnen!  🙂

2 Kommentare zu die Grippe scheint bei uns anzukommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*