Spargel Dich fit!

Jetzt hat das begonnen, worauf viele sich schon lange freuen: die Spargel-Saison! Und das aus gutem Grund, denn Spargel ist aromatisch, lecker und sehr kalorienarm, solange man sich mit der zerlassenen Butter und der Hollandaise zurückhält. Die weißen Spargelstangen bestehen zu 90 % aus Wasser, daher hat die übliche „Restaurantportion“ (500 g) Spargel auch nur 85 kcal. Daneben enthält Spargel außerdem viele Vitamine, so deckt eine Portion Spargel den kompletten Tagesbedarf an Vitamin C und Folsäure und immerhin 50 % des Tagesbedarfs der Vitamine B1 und B2. Außerdem enthält Spargel, der bereits im Altertum in der Heilkunde eingesetzt wurde, die Aminosäure Asparagin, die für die entwässernde Wirkung des Spargels verantwortlich ist.
So gesund Spargel auch ist, gibt es doch leider eine Kehrseite: Neben den vielen wohltuenden Bestandteilen enthalten die gesunden Stangen leider auch viele Purine. Diese Purine, die wichtige Bausteine der Nukleinsäuren und damit der DANN sind, werden im menschlichen Körper zur Harnsäure abgebaut. Bei Betroffenen, die bereits unter einem erhöhten Harnsäurespiegel leiden, besteht nach einem ausgiebigen Spargelgenuss die Gefahr eines Gichtanfalles. Hierbei kristallisiert die Harnsäure in den äußeren Gelenken der Finger und Zehen aus und verursacht dort schmerzhafte Entzündungen.
Also gilt: bei erhöhtem Harnsäurespiegel ist Vorsicht geboten, bei normalem Spiegel gibt es keine Bedenken gegen den Genuss des gesunden Gemüses.
Mit den Worten des Hieronymus Bosch „Die liebliche Speis für Leckermäuler“ wünschen wir allen einen guten Appetit und werden als besonderen Service unsere liebsten Spargelrezepte auf unserer Facebookseite posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*