Grillen – aber richtig!

Quelle: http://gesundessen.wordpress.com

Zum Sommer gehört ja immer auch eine besondere Form der Nahrungszubereitung: das Grillen. Auch viele Tankstellen und Zeitungen haben diesen Trend erkannt und belohnen Euer regelmäßiges Wiederkommen oder das gekaufte Abonnement mit einem Grill.
Auch wir haben reagiert und in Kürze gibt’s bei uns auch für Eure Citytaler einen hammermäßigen Säulengrill, also einfach mal reinschauen in unsere Filialen oder auf unserer Webseite.
Gemeinhin ja eine etwas archaische Domäne der Männer, möchten wir heute aber noch einige Tipps geben, damit Euch das leckere gegrillte nicht auf den Magen oder Eure Gesundheit schlägt. Denn leider hat das leckere Grillfleisch auch eine ungesunde Kehrseite, denn tropft das Fett vom Grillgut direkt auf die Kohle, entsteht nicht nur Qualm, es bilden sich auch noch gesundheitsgefährdende Stoffe wie Benzpyrene und polyzyklische Kohlenwasserstoffe. Diese entstehen immer dann, wenn Fette unvollständig verbrennen. Es gilt also nicht den Brand auf dem Grill nach alter Sitte mit Bier zu löschen, sondern diesen mittels geeigneter Utensilien zu verhindern. Hierfür sind am besten Aluschalen geeignet, in denen die leckeren Würstchen und Steaks auf den Grill kommen. Dies gilt natürlich genauso auch für Fisch oder mariniertes Gemüse, das sich in diesen ebenfalls hervorragend zubereiten lässt. Übrigens: die Grillkohle sollte richtig durchgeglüht sein, bevor Sie mit dem Grillen starten. Erkennbar ist dies an einer weißen Ascheschicht die die Kohle überzieht.
Also: Einen trockenen Weißwein oder ein kühles Bier öffnen –  guten Appetit!

Ein Kommentar zu Grillen – aber richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*