Doping in unserem Alltag

Nicht nur aus aktuellem Anlass im Fussball widme ich meinen ersten Beitrag dem Doping.  Immer wieder kommt es vor, das ich mal mit Doping bei uns in der Apotheke zu tun habe.

Und Nein! Unser Doping besteht nur aus Kaffee!

Mal ist es ein halbstarker Jugendlicher, der mit ein wenig Testosteron sein Bodybuilding verbessern will. Dann wieder aber auch ein Sportler, der nun ein Medikament benötigt, aber sich nicht sicher ist ob er dann auch an einem Wettkampf teilnehmen darf.

Während es noch recht einfach ist dem aufgeblähtem Bodybuilder eine Absage mit entsprechender Erklärung zu geben, ist es bei dem zweitem Fall schon sehr viel komplizierter.

Wer weis denn schon, das Betablocker zur Blutdrucksenkung beim Sportschießen und sogar beim Bridge verboten sind.  Ich behaupte jetzt einfach mal: da die meisten Leute, die Bridge in Wettkämpfen spielen älter sind und Senioren recht häufig hohen Blutdruck haben, dürfte eine Dopingkontrolle bei den Bridgemeisterschaften das Teilnehmerfeld schon sehr stark einschränken.

Von diesen teils kuriosen Beispielen könnte ich noch einige nennen.

Aber eigentlich möchte ich auf eine sehr gute Hilfestellung der NADA hinweisen. Es gibt dort einige Listen, die einem weiterhelfen herauszufinden, welche Medikamente bei Wettkämpfen zugelassen sind. Ohne diese Hilfestellung hätte ich wohl shcon so manchen Sportler unberechtigt von einem Wettkampf abgeraten oder noch schlimmer: womöglich unwissentlich zum Doping geraten.

Zu finden sind die Listen hier.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf eine weitere Aktion hinweisen:

Dort heisst es:  Blogger gegen Doping

„Mit der Aktion Blogger gegen Doping wollen wir, als eine Gemeinschaft, zeigen, dass wir solche unfairen Vorgehensweisen keinesfalls tolerieren wollen! Auch wenn du vieleicht selber kein großer Sportler bist, wer kann von sich denn nicht sagen, dass er sich gerne mal ein Sport-Event im Fernsehn anschaut?“

Und dies möchte ich auch unterstützen! Und jeder, der dies auch möchte, sollte ruhig dieses Logo in seinen Blogroll aufnehmen:

Anti Doping


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*